Kategorie-Archiv: Startseite

Stadtrundfahrt mit dem Jahrgang 8

Eigentlich hatten die Klassen 8a und b für Freitag einen Ausflug zur Eisarena in Planten und Blomen geplant. Weil sich Pläne aber ja bekanntlich auch ändern können und das Wetter am Freitag so dermaßen nass und stürmisch war, stornierten wir den Ausflug aufs Eis. Um trotzdem noch etwas Nettes mit den Schülerinnen und Schülern zu unternehmen, aktivierte Herr Grünberg, der Klassenlehrer der 8a, kurzerhand einen alten Kontakt zu einem Busfahrer der „Roten Doppeldecker“, der mit seinem Bus gerade an den Landungsbrücken wartetet. Wir gingen dann auf eine informative und trockene Stadtrundfahrt, auf der auch Hamburgerinnen und Hamburger noch Vieles über ihre Stadt lernen können. Eine klare Empfehlung und ein herzlicher Dank an die „Roten Doppeldecker“!

Zum Abschluss, das Wetter war zwischenzeitlich etwas aufgeklart, machten wir dann noch einen Spaziergang durch den Alten Elbtunnel.

Süße Überraschung zu den Lernentwicklungsgesprächen

Lernentwicklungsgespräche, kurz LEG, sind ein fester Bestandteil im Schuljahr. Ein Pflichttermin, an dem Eltern mit ihren Kindern in die Schule kommen, um den aktuellen Stand der Lernentwicklung zu besprechen. Wie das bei Pflichtterminen so ist, geht das manchmal etwas formal zu. Umso schöner die Überraschung, die die Schülerinnen und Schüler unserer vierten Klassen zusammen mit ihren Lehrkräften vorbereitet hatten: Ein leckeres Kuchenbuffet wurde in der Eingangshalle aufgebaut. Kaffee, Tee, Kakao und Kuchen wurde gegen eine Spende für unserer Partnerschule in Argentinien abgegeben. Herzlichen Dank, liebe 4 a und b, für das Versüßen dieser zwei Tage. Vielen Dank auch an die Eltern für die Kuchenspenden!

Die vierten Klassen auf dem Harburger Kunstpfad

Am 02.02.23 machten sich unsere vierten Klassen auf, um den Harburger Kunstpfad zu entdecken. Mit viel Freude und Entdeckergeist verfolgten wir vom Harburger RATHAUS aus die in den Boden eingelassenen Richtungspfeile. So entdeckten wir viele Kunstwerke von dem im Jahr 2007 eingeweihten Harburger Kunstpfad, an denen man sicher schon oft vorbeigegangen ist, ohne sie wahrzunehmen!

Verabschiedung unseres „Cop4u“, Herrn Hahn

Die Polizei, dein Freund und Helfer – so ist das Verhältnis zwischen KSH und unserem Stadtteilpolizisten. Leider geht Herr Hahn nun nach 40 Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand. Gebührend wurde er daher von uns verabschiedet – nicht ohne eine Schultüte gespickt mit Fingerabdruck-Grußfiguren aller Schülerinnen und Schüler sowie des Lehrerkollegiums. Wir wünschen Herrn Hahn für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute und Gottes Segen.

Wie gut, dass wir jedoch nicht unbetreut bleiben: So stellte uns Herr Hahn gleich seinen Nachfolger Herrn Forker vor. In den kommenden Wochen wird dieser sich mit seinem Revier vertraut machen und sich bei seinem ersten „richtigen“ Schulbesuch in allen Klassen vorstellen. Wir heißen Herrn Forker herzlich willkommen!

„Mächtige Vorstellungen“ – Fotoprojekt der Klasse 10b

Um „Mächtige Vorstellungen“ ging es bei einem Fotoprojekt, an dem die Klasse 10b von Frau Heise vor Weihnachten teilnehmen konnte. Unter Vermittlung des Kulturforums 21 und in Begleitung des Fotografen André Lützen machten sich die Schülerinnen und Schüler auf den Weg durch ihren Stadtteil, um an verschiedenen Orten unterschiedlichen Formen von „Macht“ nachzuspüren und sie fotografisch umzusetzen. Wie steht es um die „Macht der Kirche“, die „Macht des Geldes“ oder um die „Macht der Wissenschaft“? Können Mächte in einem Konkurrenzkampf stehen, ist der Machtbegriff heute noch aktuell? Spannende Fragen, die fotografisch eindrucksvoll beantwortet und dokumentiert wurden.

Fotos: André Lützen

Gesegnetes neues Jahr!

Den Segen für das neue Jahr brachten gestern unsere Sternsingerinnen und Sternsinger in das Harburger Rathaus, nachdem sie ihn vorher in unser Lehrerzimmer und in alle Klassenräume brachten. Alles Orte, an denen ein Segen und ein guter Geist sicher ganz dringend gebraucht wird. Um den Segen an der großen Tür zum Ratssaal anzubringen wurde sogar eine Leiter benötigt, die kurzerhand organisiert wurde. Vielen Dank an die Sternsingerinnen und Sternsinger für ihren Einsatz. Wir wünschen auch Ihnen, den Familien, Freunden und Angehörigen unserer Schule ein gutes und gesegnetes neues Jahr. Möge es ein gutes Jahr werden, in dem Frieden einkehrt und bewahrt wird. Bei Ihnen zu Hause und auf der Welt.

Schöne Ferien und fröhliche Weihnachten!


Liebe Schulgemeinschaft!
 
In der Heiligen Nacht tritt man gern einmal vor die Tür
und steht allein unter dem Himmel,
nur um zu spüren, wie still es ist,
wie alles den Atem anhält,
um auf das Wunder zu warten.
(K. H. Waggerl)
 
Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende und wir starten heute in die wohlverdienten Weihnachtsferien. Nach dem adventlichen Trubel der letzten Wochen gepaart mit hohem Krankenstand in der gesamten Schulgemeinschaft (wir bilden da zur Lage in der Gesamtbevölkerung keine Ausnahme) sehnen wir uns alle nach ein paar Tagen der Ruhe, des Friedens und zum Kraft tanken für alles, was im neuen Jahr auf uns wartet.
Freut euch/freuen Sie sich auf ein wohliges Weihnachtsfest Zuhause im Kreise eurer/Ihrer Lieben. Wo auch immer euer und Ihr Zuhause sein mag, die Gewissheit überhaupt ein Zuhause zu haben, ist so unendlich viel wert. Dies ist uns spätestens seit dem 24.02. diesen Jahres klarer denn je… Denken wir in den Feiertagen besonders an die Menschen unter uns, die fern ihrer Heimat Weihnachten erleben müssen und schließen sie in unsere Gebete mit ein.
 
Und so wünsche ich euch und Ihnen sowie euren/Ihren Familien auf diesem Wege ein wenig vom Wunder der Heiligen Nacht bei euch/Ihnen Zuhause. Frohe und gesegnete Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2023!
  
P.S.: Die Schule startet wieder am Montag, den 09.01.2023 wie gewohnt 😉.
 
Katrin Hoppmann
Schulleitung (kommissarisch)

Videogruß zum Jahresende

Mit einem Videogruß und einem Dank für das riesige Engagement wendet sich Dr. Christopher Haep, Leiter der Abteilung Schule und Hochschule im Erzbischöflichen Generalvikariat und Stiftungsdirektor der Bernostiftung, zum bevorstehenden Weihnachtsfest und zum Jahresende an alle Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der katholischen Schulen.

Hier geht’s zum Film:  https://youtu.be/ccY7pGTfIQI

Das etwas andere Weihnachtsmärchen

Die Klasse 4b war heute, bei strahlendem Winterwetter, unterwegs zur Cap San Diego im Hamburger Hafen. Dort nahmen wir an einer „Hängematten-Lesung“ im eiskalten Frachtraum des alten Museumsschiffes teil. Warm eingemummelt in unsere Schlafsäcke, lauschten wir alle gespannt der lustigen Weihnachtsgeschichte „Es ist ein Elch entsprungen“ von A. Steinhöfel, vorgetragen von der Schauspielerin Miriam Hensel. Danach gab es noch warmen Kakao für alle und eine kleine Erkundung des Schiffes. Das war ein toller Weihnachtsausflug!

« Ältere Beiträge