Elterncafé an der KSH. Ein Vater berichtet

Das Elterncafé der KSH gibt es seit etwa 10 Jahren. Damit wollen wir Eltern einen Raum zur Begegnung und zum gegenseitigen Kennenlernen geben.

Es gibt selten Treffpunkte, die Spaß und Zweckmäßigkeit vereinen. Das Elterncafé der KSH ist jedoch einer davon.

Jeder, der schon einmal dort war, wird dem zustimmen. Für alle, die es noch nicht getan haben, ist die Antwort einfach. Die Veranstaltung macht allen Teilnehmern Spaß und ist vorteilhaft für alle.

1. Für die Kinder, denn sie sind stolz darauf, auch einmal mit ihren Eltern gemeinsam in der Schule zu sein. Das ist für sie eine schöne Abwechslung!

2. Für die Eltern, denn sie haben die Möglichkeit, sich in einer freundlichen und entspannten Atmosphäre mit anderen Eltern zu treffen und zu unterhalten. Darüberhinaus sind die GBS-Teammitglieder, Frau Masur und Frau Schumann anwesend und bieten die Möglichkeit, Schulaktivitäten und -projekte zu diskutieren.

Persönlich finde ich, dass diese Veranstaltung eine der vielen Möglichkeiten ist, mehr über die Schule und deren Aktivitäten zu erfahren.

3. Die GBS, Frau Masur und Frau Schumann freuen sich, die Kinder und deren Eltern im Elterncafé begrüßen zu dürfen.

Über die selbstgebackenen Kuchen und Kekse freuen sich immer wieder alle Eltern und Kinder. Im Elterncafé entstehen ganz unkompliziert Gespräche zu aktuellen Themen und Fragen, bei denen nicht nur die Pädagoginnen, sondern auch die Eltern sich untereinander helfen.

Ich möchte alle, die noch nicht dabei waren, ermutigen, das Elterncafé einmal zu besuchen. Die Organisatorinnen sind auch offen für neue Ideen, um die Veranstaltung noch spannender zu gestalten.

Viele Grüße

Innocent Kwizera