Schulstart nach den Ferien

Schulstart nach den Ferien

Liebe Eltern,

nach den Maiferien ist es nun soweit. Die Kinder dürfen wieder in die Schule kommen; nicht wie wir es gewohnt sind, aber mindestens einmal in der Woche. Wir freuen uns schon sehr auf die Kinder, genauso wie sich hoffentlich Ihre Kinder wieder auf die Schule freuen.

Ich möchte Ihnen mit dieser detaillierten Information die entwickelten Abläufe vorstellen, die wir auch mit dem Elternrat besprochen haben. Von Ihren Klassenleitungen werden oder haben Sie die Regelungen für Ihre Klasse erhalten.

Organisation von Schule nach den Maiferien

  • Wir haben uns, wie schon in den 4. Klassen und den Abschlussklassen, für einen täglichen Wechsel der Gruppen entschieden.
  • Es gelingt uns so, alle Schüler mindestens einmal in der Schule zu unterrichten.
  • Alle Klassen werden durch die Klassenleitung in zwei Gruppen, A bzw. B eingeteilt.
  • Die Gruppen bleiben in der Zusammensetzung gleich, ein Wechseln ist nicht möglich.
  • Die Stundenpläne für die Klasse Ihres Kindes erhalten Sie von Ihrer Klassenleitung.
  • Eine Beschulung am Reeseberg ist unter den gegeben Hygienebestimmungen nicht möglich! Die Schülerinnen und Schüler vom Reeseberg werden entweder in der Julius-Ludowieg-Str. oder im Sehlmanngebäude unterrichtet.
  • Unterrichtsorte und Eingänge für die einzelnen Klassen:
  • Julius-Ludowieg-Str.:
    Die VSK, 1a, 1b, 5a, 5b, 6a, 7a, 7b, 8a, 8b, 9a werden über die Julius-Ludowieg Str. in die Schule kommen. Die Klassenlehrer holen die Kinder am Morgen dort ab.
  • Sehlmanngebäude:
    2a, 2b, 3a, 3b, 3c, die 4. Klassen und die 9b werden über den Hintereingang der Heribert-Brodmann-Halle (Barlachstr. 16) ins Sehlmanngebäude geführt. Die Kinder werden auch hier vom Klassenlehrer am Morgen am Eingang abgeholt.
  • Der Unterricht der Lerngruppen beginnt jeweils um eine Viertelstunde zeitversetzt. Außerdem führen wir das 60 -Minutenprinzip ein. So können pro Schultag vier Unterrichtsstunden gegeben werden.
  • Wir haben mit Schildern und Markierungen ein ausgeklügeltes Einbahnstraßensystem aufgebaut. Es ist wichtig, dass wir uns alle an die Wegführung halten, auch wenn in bestimmten Situationen oder an manchen Orten große Umwege in Kauf genommen werden müssen.

Masken

Eine Bitte haben wir an alle. Wenn es den Schülerinnen und Schülern möglich ist, setzt eine Maske auf wenn es in die Schule geht. Wenn wir alle eine Maske tragen, kann die Maske so Ausdruck einer Grunderfahrung der Krise werden. Gemeinsam können wir das Virus besiegen. So wie wir im letzten Sommer gemeinsam für den Erhalt der KSH gekämpft haben.

Wir tragen eine Maske nach dem Motto:
Ich schütze dich – schütze du mich!

Hygiene

  • Es ist organisiert, dass während des Vormittags die Toiletten zusätzlich gereinigt werden. Für ausreichend Seife, Einmalhandtücher und Desinfektionsmittel ist gesorgt.
  • Bei Krankheitsanzeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns, Halsschmerzen, Gliederschmerzen) muss das betreffende Kind auf jeden Fall zu Hause bleiben und wir erwarten von den Eltern Benachrichtigung, damit wir gegebenenfalls Schutzmaßnahmen einleiten können. Sollten Schüler im Schulbetrieb von uns als Risiko erkannt werden, sind sie sofort zu isolieren und die Eltern werden zur Abholung aufgefordert.
  • Es gibt recht strenge Hygieneauflagen:
    • Die Schüler müssen auf dem Gelände und im Gebäude Abstand halten. ABSTAND ist die allerwichtigste Regel.
    • Man darf nur gesund zur Schule kommen!
    • Husten und Niesen in die Armbeuge!
    • Regelmäßiges Händewaschen. Wenn möglich alle 2 Stunden.
    • Schüler nutzen nur den ihnen zugewiesen Sitz- bzw. Arbeitsplatz!
    • Material darf nicht ausgetauscht werden. 
    • Es darf ausschließlich der eigene Raum genutzt werden.

Notbetreuung

Nach den Maiferien übernimmt dankenswerter Weise INVIA die Organisation der Notbetreuung. Bitte wenden Sie sich ab jetzt an folgende Nummern, wenn Sie eine Notbetreuung benötigen:

Marie Louise Knerr:       0170 128 0848
Christine Düster:             0176 151 44628
Mail:                                   gbs-ksh@invia-hamburg.de

Weiterhin gilt, dass bis 12 Uhr am Vortag die Kinder anzumelden sind.

Mittagessen

Ab Montag den 25.05.2020 bietet unser Caterer wieder für die Schülerinnen und Schüler, die sonst auch gegessen haben, ein Mittagessen an. Sie essen im Anschluss an den Unterricht und gehen anschließend nach Hause. Es findet weiterhin keine GBS statt. Das Essen ist eingebucht und muss abbestellt werden, wenn sie kein Essen für ihr Kind benötigen. 

Der Kiosk bleibt weiterhin geschlossen! 

Eintrittskarte

Den Brief über die „besonderen Regelungen zur Teilnahme am Unterricht“ lesen Sie bitte gründlich durch! Die letzte Seite bringt ihr Kind am ersten Unterrichtstag unterschrieben in die Schule mit. Nur mit dieser Unterschrift, darf ihr Kind am Unterricht teilnehmen. Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, dieses Blatt auszudrucken, reicht auch ein formloses Schreiben mit Personenangaben, Datum und Unterschriften und folgendem Satz:

„Wir haben die Besonderen Regelungen zur Teilnahme am Unterricht zur Kenntnis genommen.“

Wir hoffen an alles gedacht und nichts übersehen zu haben. Uns waren bei der gesamten Planung für die Zeit nach den Maiferien zwei Dinge wichtig:

  1. den Schülerinnen und Schülern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein möglichst sicheres Umfeld zu bieten
  2. Routinen durch regelmäßige Abläufe aufzubauen, damit sich alle recht schnell wieder in der Schule zurechtfinden

Wir wünschen Ihnen erholsame Ferien. Bleiben Sie gesund!

Michael Stüper