Coronaupdate und Schulstart

Coronaupdate und Schulstart

Liebe Schulgemeinschaft, 

auf diesem Weg möchte ich Sie und euch ganz herzlich im neuen Schuljahr 2020/2021 begrüßen! Ich hoffe, dass Sie und ihr alle trotz der Corona-Situation schöne und erholsame Ferien hatten. Aufgrund der aktuellen Situation und der von der Bildungsbehörde veröffentlichten Regeln für den Schulbetrieb, wende ich mich in diesem Jahr schon vor dem Schulstart an Sie, damit uns allen ein guter und sicherer Start gelingt.

Vorstellung

Zunächst einmal möchte ich diesen Brief nutzen, um mich kurz bei Ihnen vorzustellen. Mein Name ist Katrin Hoppmann und ich bin die neue Schulleiterin der KSH (kommissarisch). Viele von Ihnen kennen mich sicherlich durch meine bisherigen Aufgaben als Stellvertreterin oder durch meine „normale“ Lehrertätigkeit. Immerhin bin ich schon seit knapp 18 Jahren an der KSH beschäftigt . In den letzten Jahren habe ich mit unserem bisherigen Schulleiter Michael Stüper eng zusammengearbeitet. In Zukunft werde ich meine Erfahrungen in der Schulleitung zuverlässig einsetzen und ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen für die neue und verantwortungsvolle Aufgabe. 

Umbau und Neustart

Wie Sie sicherlich schon auf Facebook und Instagram verfolgt haben, wurde in den Sommerferien im Hauptgebäude viel umgebaut, um das Mutterhaus grundschultauglich zu gestalten. Es sind tw. neue, große und helle Klassenräume sowie Differenzierungsräume entstanden, die Toilettenanlagen werden komplett saniert, eine WLan-Verkabelung wird eingerichtet… Das macht Lust auf das neue Schuljahr, auch wenn noch nicht alles fertig ist. In den nächsten Wochen werden wir noch ein bisschen den Staub und Baulärm ertragen müssen. Der Umbau des Schulhofs kann auch erst diese Woche beginnen. Letzte Arbeiten werden erst in den Herbstferien folgen, damit der Schulbetrieb soweit es geht ungestört wird.

Ich bin guten Mutes, dass wir zu den LEG Mitte September mit den meisten Umbaumaßnahmen fertig sind, sodass die KSH Sie dann strahlend begrüßen kann . 

Schulstart nach den Sommerferien

Die Schulbehörde hat entschieden, dass nach den Sommerferien die Schule mit allen Unterrichts-, Förder- und Ganztagsangeboten stattfinden wird. Für alle Schülerinnen und Schüler gilt somit wieder die Schulpflicht. Die Schulpflicht umfasst die lückenlose Teilnahme am Unterricht. Damit dies gelingt, müssen sich alle an die geltenden Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln halten. Sie werden in den ersten Tagen nochmals mit den Schülerinnen und Schülern besprochen und eingeübt.

Der Unterricht beginnt wie schon vor den Ferien angekündigt, für alle Schülerinnen und Schüler, am Donnerstag, den 6. August 2020, um 8:00 Uhr mit Unterricht bei den jeweiligen Klassenleitungen. Schulschluss an diesem Tag ist um 13:00 Uhr für alle. 

Das auch schon vor den Ferien eingeführte Wegekonzept mit seinen Markierungen hat weiterhin Bestand. Es ist wichtig, dass wir uns alle an die Wegführung halten, auch wenn in bestimmten Situationen oder an manchen Orten Umwege in Kauf genommen werden müssen. Schülerinnen und Schüler, deren Klassenraum sich im Sehlmanngebäude befindet, werden die Schule nach wie vor über den Eingang neben der Sporthalle (über die Barlachstraße) betreten.

Ganz wichtig: Ihr Kind darf nicht in der Schule erscheinen, wenn es:

  • innerhalb der letzten 14 Tage aus einem Risikogebiet (siehe Liste RKI, z.B. große Teile Nord- und Südamerikas, Asiens und Afrikas, aber auch die Türkei, Ägypten, Ukraine, Serbien, Bosnien und Herzegowina, die Russische Föderation, Ukraine und Serbiens und Teile von Spanien) zurückgekehrt ist oder 
  • unter häuslicher Quarantäne steht oder 
  • akute Corona-typischen Krankheitssymptom wie akute Atemwegserkrankungen, Husten oder Fieber hat.

Auch für Schülerinnen und Schüler, die zu einer Risikogruppe gehören, gilt die Schulpflicht. Sie können auf Wunsch der Sorgeberechtigten zunächst im Distanzunterricht beschult werden, wenn durch eine ärztliche Bescheinigung die Erkrankung bzw. das Risiko belegt ist (Transplantationsausweis,…). Dieses gilt auch für gesunde Schülerinnen und Schüler, die in häuslicher Gemeinschaft mit Personen mit besonderen Gesundheitsrisiken leben. Die Befreiung vom Präsenzunterricht erfolgt letztlich jedoch nur nach Absprachen zwischen Klassen- und Schulleitung sowie der Schulaufsicht.

Betreten des Schulgeländes

Angesichts der jetzigen Situation gelten weitere besondere Schutzmaßnahmen deren Einhaltung dringend erforderlich ist. Folgende Anweisungen bitten wir insbesondere zu beachten:

  • Für Eltern und schulfremde Personen herrscht auf dem Schulgelände eine allgemeine Maskenpflicht.
  • Ihre Kinder werden vor dem Schulgebäude verabschiedet oder in Empfang genommen. 
  • Sollten Sie ein wichtiges Anliegen haben, melden Sie sich bitte zuerst im Schulbüro. Wir sind verpflichtet jeden Besucher, der die Schule betritt, zu dokumentieren.

Eintrittskarte

Bitte bestätigen Sie den Empfang dieses Schreibens und geben Sie ihrem Kind die dritte Seite dieses Briefes am ersten Unterrichtstag unterschrieben mit in die Schule. Nur mit dieser Unterschrift, kann ihr Kind am Unterricht teilnehmen. Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, dieses Blatt auszudrucken, reicht auch ein Zettel mit Namen, Vorname, Datum und Unterschriften und folgendem Satz:

„Wir haben den Brief zum Schulstart vom 04.08.2020 zur Kenntnis genommen.“

Zum Ende des Briefes wünsche ich nun uns allen Gottes Segen, einen guten Schulstart und ein erfolgreiches Schuljahr 2020/2021!

Scannen0004Mit freundlichen 

Katrin Hoppmann

(komm. Schulleitung)