Lab in a drop:

Für die Durchführung naturwissenschaftlicher Experimente im Fach Chemie, Biologie oder im Lernbereichbereich Natur und Technik der Sek I und Sek II stehen eine Reihe von Experimenten im Reagenzglas zur Verfügung.

Die Erfahrungen, die Schüler beim Experimentieren machen, sind eine Grundlage für die Erwebung von Kompetenzen und die Aneignung von Fachbegriffen in den naturwissenschaftlichen Bereichen wie Chemie, Biologie, Natur und Technik oder Sachkunde. Um die Schüler stärker für den Naturwissenschaftlichen Unterricht zu interessieren wurde der Raum eines Reagenzglasversuchs in den Raum eines Wassertropfens verlagert: „Lab in a drop“.

Die Eigenschaften des Wassertropfens, die offene Oberfläche, die Oberflächenspannung und die unter den Wasserteilchen wirksamen Kräfte lassen sich beim Experimentieren in der Mittel- und Oberstufe nutzen.

Mit geringen Mengen -Kristall und Tropfen- lassen sich in wenigen Minuten der Reaktionsverlauf, die Edukte und die Produkte beobachten.

har33

Lab in a drop

Mit den Schülern der KSH werden neben einer Einführung in die Tropfenversuche u.a. Experimente zum Thema Säuren und Base, Elektrochemie, Lebensmitteluntersuchungen eingeübt.

Die wenigen Geräte, ein handelsüblicher Diagnostikobjekträger und eine Tropfflasche, der schnelle Zugriff auf die Versuche, die Kürze der Durchführung und der schnelle Abbau sprechen für die Effizienz der Tropfenversuche.

Die Reduzierung der eingesetzten Chemikalien um einen mehrstelligen Faktor gegenüber den Reagenzglasversuchen machen die Versuche wesentlich günstiger, sicherer, effektiver und nachhaltiger.

Katholische Schule Harburg | Julius-Ludowieg-Str. 89 | 21073 Hamburg | Tel: 040 / 88 14 108 10

har34
HAMBURGERBILDUNGSPREIS20152033

Unser Projekt "Lab in a drop" hat den mit 10.000€ dotierten Hamburger Bildungspreis der HASPA und des Hamburger Abendblatts gewonnen.